CMD

Knackgeräusche beim Kauen oder Gähnen, nächtliches Zähneknirschen, Spannungskopfschmerzen, Ohrenschmerzen oder Ohrgeräusche können Symptome dafür sein, dass "der Biss nicht stimmt".

Treffen Ober- und Unterkiefer nicht in der idealen Position aufeinander, kann es zu Störungen und Schmerzen kommen. Dabei genügen schon geringe Abweichungen, um das hochsensible und äußerst komplexe optimale Funktionieren des Kausystems und der benachbarten Strukturen zu beeinträchtigen.

Craniomandibuläre Dysfunktionen – kurz CMD – bezeichnet die Auswirkungen dieser Fehlstellung zwischen Schädel (Cranium) und Unterkiefer (Mandibula).

Da die Muskeln des Kausystems über Funktionsketten mit der Wirbelsäulenmuskulatur in Verbindung stehen, gehen die CMD-Symptome häufig sogar über den Bereich des Kopfes hinaus. Auch Nacken-/Schulterverspannungen oder Blockierungen der Halswirbelsäule können auftreten.

Abhilfe schaffen können verschiedene physiotherapeutische Maßnahmen, z.B. spezielle Übungen zur Stärkung der Muskulatur, Dehnungen oder Massagen.